Aus dem Gelände mit dem RSV-Stadion soll jetzt ein „Campuspark“ werden. Ein Finanzierungsmodell wird erarbeitet.

Zu den bestehenden Fußballfeldern (2.1) und dem Kunstrasen (2.2) soll ein Umkleidegebäude (2.3), eine Baumallee (1.2), eine Skateanlage (1.3) und ein Parkplatz (1.4) entstehen. Grafik: Stadt Mönchengladbach

Bericht von Dieter Weber in WZ.de »