Sie befinden sich hier: Aktuelles

Aktuelles

 

 

Gelingt dem Spö in Dülken ein Befreiungsschlag?

Von Dirk Staubesand

Viel Zeit zum Nachdenken und Wundenlecken nach der 0:2-Pleite gegen TuRa Brüggen bleibt René Schnitzlers Kickern nicht. Schon am Sonntag (Anstoß: 15.00 Uhr) bietet sich die Chance, sich beim Derby in Dülken zu rehabilitieren.
Genau wie der Spö, hat der Aufsteiger Dülkener FC 6 Punkte auf der Habenseite. Doch während die Rheydter schon dreimal verloren, gingen die Dülkener erst einmal als Verlierer vom Platz. Sicherlich eine ordentliche Bilanz für den Aufsteiger. Der RSV zeigte sich dagegen bisher eher als launische Diva. Auf eine gute Vorstellung wie in Lürrip oder gegen Strümp folgten prompt teilweise unerklärliche Rückschläge.

Nun muß René Schnitzlers Truppe nach der Minusleistung gegen Brüggen erneut wieder in die Spur finden. Dazu bedarf es aber im Stadion am Stadtgarten in Dülken einer erheblichen Leistungssteigerung. Angesichts der Tatsache, dass immerhin 6 Spieler des RSV weiterhin grippegeschwächt sind, dürfte dies kein leichtes Unterfangen werden. Vor allem die Defensive des RSV erwies sich bisher als extrem anfällig. Die größte Herausforderung des Trainerteams dürfte darin bestehen, für eine bessere Balance im Spiel zu sorgen.

Auf jeden Fall dürfte die Partie in Dülken schon richtungsweisend für beide Teams werden und verspricht von daher einiges an Spannung. 

So. 15.00 Uhr:  Dülkener FC - Rheydter SV

« Zurück zur Übersicht

Partner von:

RSV - Partner von Fupa.net

Werbepartner:

  • Curantex
  • Gladbacher Bank
  • NEW
  • USLU Medizininformatik