Sie befinden sich hier: Aktuelles

Aktuelles

Dirk Staubesand zum Spiel in Broich-Peel

Spö springt mit einem 4:0 auf den zweiten Tabellenplatz

Mit FuPa.tv und Video-Interviews: Der Rheydter SV kam beim SC Waldniel zu einem nie gefährdeten Erfolg
 
Drei Spiele - drei Siege, 7:1 Tore. Der Rheydter Spielverein erwischt einen perfekten Start in die Bezirksliga-Saison. Nach den Siegen in Giesenkirchen und gegen den TuS Grevenbroich legte René Schnitzlers Mannschaft am Sonntag beim SC Waldniel einen 4:0-Erfolg nach.

Gegen stark ersatzgeschwächte Gastgeber taten sich die favorisierten Rheydter zunächst schwer. Obwohl die Gäste von der ersten Minute an spielbestimmend waren und eine gefühlte Ballbesitzquote von 80 Prozent hatten, waren die Aktionen der Schwarz-Weißen nicht zwingend genug. Viele Angriffe blieben zunächst Stückwerk, der letzte Pass in die Spitze zu ungenau. Es war schon eine halbe Stunde gespielt, als Ferdi Berberoglu den SC-Keeper Sebastian Grund zu einer Glanzparade zwang. Im direkten Gegenzug hatten die Gastgeber mit ihrer ersten Torchance sogar eine so genannte "Hunderprozentige", um in Führung zu gehen.

Kurz vor der Pause war es wieder einmal das Rheydter Sturmduo Ferdi Berberoglu und René Schnitzler, das den Spö in Führung brachte. Berberoglu setzte sich am linken Flügel durch und zog den Ball scharf vor das Waldnieler Tor. René Schnitzler grätschte in die Hereingabe und beförderte den Ball über die Linie.

Nach der Pause wirkte der RSV zielstrebiger und konzentrierter. Die Schwarz-Weißen wollten den "Sack" möglichst schnell zumachen. Lamin Marikong, der in der 39. Minute für Samed Korkmaz eingewechselt worden war, erzielte mit einem sehenswerten Treffer in den linken Torwinkel das 2:0 (57.). Die Kräfte der aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber schwanden nun immer mehr, und die Rheydter Stürmer konnten sich immer öfter durchsetzen. Ferdi Berberoglu erhöhte in der 64. Minute auf 3:0 und Lamin Marikong traf mit seinem zweiten Treffer zum 4:0-Endstand (88.). Der RSV sprang mit dem Erfolg in Waldniel auf den zweiten Tabellenplatz hinter Top-Favorit St. Tönis. 

Spö-TV hat nach dem Spiel für Euch noch die Stimmen der beiden Trainer eingefangen:

   mehr in Fupa.net »  

 

« Zurück zur Übersicht

Partner von:

RSV - Partner von Fupa.net

Werbepartner:

  • Curantex
  • Gladbacher Bank
  • NEW
  • USLU Medizininformatik